Dass die Bekleidung an heißen Sommertagen immer kürzer und luftiger wird, ist nachvollziehbar und verständlich. Dass im Rüppurrer Ortskern jedoch ein Mann nur mit einer Badehose bekleidet herumläuft, ist in Anbetracht der doch etwas weiter entfernten Bademöglichkeiten eher ungewöhnlich und erregte Mitte August die Aufmerksamkeit mehrerer Passanten. Bei sich schwierig gestaltender Kommunikation mit dem ausländischen Mitbürger teilte dieser „mit Händen und Füßen“ mit, dass er an einem See in Karlsruhe schwimmen war und dort seine Kleidung entwendet worden sein soll. Die weiteren Ermittlungen der einschreitenden Beamten zeigten, dass sich die Person am Morgen mit seinen Bekannten am Baggersee in Untergrombach aufhielt um sich zu erfrischen, dann von dort verschwand und am See bereits Suchmaßnahmen eingeleitet worden waren. Wie und warum die Person ins 30 km entfernte Rüppurr gelangte, wird wohl sein Geheimnis bleiben – seine Kleidung konnte der Badegast beim Polizeirevier Bruchsal in Empfang nehmen.